Schmerzen

Der Leidensweg

Es gibt sehr oft unerträgliche Schmerzen, die man aber nicht ertragen muß.

Mich konsultieren in meinem Schmerzinstitut oftmals Patienten, die einen langen, mit Schmerzen verbundenen Leidensweg hinter sich haben und glauben, diesen hinnehmen zu müssen.

So ist es schon Standard, dass Patienten, die wegen einer Hormonbehandlung mit natürlichen Hormonen nach Dr. Rimkus in meine Praxis kommen, mir so nebenbei von ihrer Migräne, übermäßigem Schwitzen, Zähneknirschen, Gelenkschmerzen, Rückenschmerzen durch Verspannungen, spastischen Verkrampfungen oder auch ihren Hammerzehen erzählen.

Alles Leiden, die den Alltag oftmals stark beeinträchtigen. Die Hoffnung, dass diese Schmerzen auf Dauer behoben werden können, haben sie schon lange aufgegeben. Viele Patienten haben Paracetamol in ihrer Handtasche und schlucken diese freiverkäuflichen Medikamente „wie Bonbons“. Was sie nicht wissen ist, dass 4 Tabletten Paracetamol schon zu einem Leberversagen führen können.

Seit über 2 Jahrzehnten gibt es einen therapeutischen, sicheren und effektiven Wirkstoff - sein Name ist „Botulinum". In der Schmerztherapie das Mittel, das ich mit großen Erfolgen einsetze. Sie haben dann nach ca. 14 Tagen für ca. 4 - 6 Monate keine Schmerzen mehr.

Lassen Sie sich von mir beraten. Ich kann Ihnen helfen.

Mit freundlichem Gruß

Ihre Dr. med. Gabriele Marx

*dies ist keine Leistung der Praxis Dr. med. Gabriele Marx, sondern des
Schmerzinstitut UG
Bergstrasse 31
69469 Weinheim

Botulinum

Einsatz von Botox als Schmerzmittel?

Bei Aesthetik.med wird Botulinumtoxin (auch Botox genannt) neben anderen Substanzen zur Faltenbehandlung eingesetzt. Bekannt ist auch, dass Botox ein ideales Schmerzmittel ist. Für den Patienten stellt sich sofort die Frage: „Wo finde ich einen kompetenten Arzt, der gleichzeitig Schmerzspezialist ist und eine entsprechende Erfahrung mit Botox aufweisen kann“?

Frau Dr. med. Marx kann diese nennenswerten Erfolge vorweisen. Sie löst gezielt mit Ihrer Botox-Behandlung Verkrampfungen auf. Jahrelange chronische Schmerzen, die besonders die Nachtruhe der Patienten stören, sind plötzlich verschwunden oder kaum noch zu spüren.

Wie wirkt Botox bei Schmerzen?
Botox wirkt in zweifacher Weise. Zum ersten verhindert es, dass Nervenfasern den Botenstoff Acetylcholin freisetzen. Wird Botox direkt in die Muskeln gespritzt, wird Acetylcholin nicht freigesetzt. Den Muskeln fehlt damit der Befehl, sich zusammenzuziehen. Schmerzhafte Muskelverspannungen lassen sich so lösen – es ist kein fühlbarer Schmerz mehr vorhanden.

Zum zweiten lindert Botox schneller den Schmerz, als die Muskelverkrampfung gelöst wird. Die Schmerz-Nerven werden anscheinend unmittelbar beeinflusst. Der Schmerzreflex, der zu noch mehr Verspannungen führt, fällt weg. Der Muskel wird besser durchblutet und transportiert die schmerzvermittelnden Botenstoffe schneller ab.

Die Behandlung ist je nach Schweregrad ungefähr alle 3- 6 Monate zu wiederholen.

Preis je Behandlung - 500,00 €
Preis für Kunden der Praxis Dr. med. Marx - 400,00 €

Schmerzbehandlung

vor der Behandlung

14 Tage nach der Behandlung

das passende Weihnachtsgeschenk

Ästhetische Gesichtsbehandlung

"Frischer, jünger, schöner … ein natürliches Bedürfnis." - profitieren auch Sie von der langjährigen Erahrung von Frau Dr. med. Marx - bei Aesthetik.med Weinheim

Schmerzfreie, dauerhafte Haarentfernung

Wünschen Sie sich eine seidenglatte, unbehaarte Haut? Kein Problem bei Ästhetik.med Haut und Haar. Schmerzfrei, dauerhaft und schnell.

Ihre Haut

Akne, Porenverfeinerung, Besenreiser, Couperose
Unser Hautbild verändert sich mit den Jahren. Jeden Morgen fragen wir uns: "Was tun?".
Die Lösung: Hautbehandlungen bei - Aesthetik.med Haut und Haar

Impressum + Bildquellen Kontakt Telefon 06201-296-172