Botox ein geniales Schmerzmittel

Botox weniger Nebenwirkungen, als oft befürchtet. Dieser Stoff wird seit über 20 Jahren in der Schmerztherapie eingesetzt.

Frau Dr. med. Marx berichtet:

Mich konsultieren oftmals Patienten, die einen langen, mit Schmerzen verbundenen Leidensweg hinter sich haben und glauben, diesen hinnehmen zu müssen.
So ist es schon Standard, dass Patienten, die wegen einer Hormonbehandlung mit natürlichen Hormonen nach Dr. Rimkus in meine Praxis kommen, mir so nebenbei von ihrer Migräne, übermäßigem Schwitzen, Zähneknirschen, Gelenkschmerzen durch Verspannungen, ihrer Harninkontinenz durch Blasenspannung, spastischen Verkrampfungen oder auch ihren Hammerzehen erzählen.

Alles Leiden, die den Alltag oftmals stark beeinträchtigen. Die Hoffnung, dass diese und auch andere Schmerzen auf Dauer behoben werden können, haben sie schon lange aufgegeben. Viele Patienten haben Paracetamol in ihrer Handtasche und schlucken diese freiverkäuflichen Medikamente „wie Bonbons“. Was sie nicht wissen ist, dass 4 Tabletten Paracetamol schon zu einem Leberversagen führen können.

Seit über 2 Jahrzehnten gibt es einen therapeutischen, sicheren und effektiven Wirkstoff, der überwiegend nur bei der Rückbildung von Falten bekannt ist - sein Name ist „Botox“. Was eher unbekannt ist, dass Botox eingesetzt in der Schmerztherapie zu großen Erfolgen führen kann.
Botox ist eines der wirksamsten Gifte. Gewonnen wird es von speziellen Bakterien. Therapeutisch unterschiedliche Mengen, mit einer Spritze injiziert, geben oftmals dem Schmerzpatienten ein neues Lebensgefühl. Botox hemmt die Übertragung von Nervenimpulsen an die Muskeln. Diese können sich nicht mehr übermäßig zusammenziehen und erschlaffen. Folgenschwere Reaktionen, die in der Medizin sinnvoll genutzt werden und von unerträglichen Schmerzen befreien können. Die Behandlung ist je nach Schweregrad ungefähr alle 3- 6 Monate zu wiederholen.

Neben der Schmerztherapie setze ich Botox in minimalen Mengen in der Ästhetik ein. Mimikfalten wie die Zornesfalte und die Krähenfüße behandle ich sehr erfolgreich und langfristig. Als Gynäkologin im Krankenhaus habe ich bei Operationen gelernt, dass man bei einem Menschen nur durch millimetergenaues Arbeiten zum gewünschten Erfolg kommt. Eine Erfahrung, die mich mein ganzes Leben begleitet und die bei Botox Anwendungen sehr wichtig ist.
In meiner Praxis kommen nur solche Botoxpräparate zum Einsatz, die sehr qualitätsvoll, hochwertig, langanhaltend und zur Behandlung gut geeignet sind.
Eine Botox-Behandlung ist Vertrauenssache. Wagen Sie den ersten Schritt: vereinbaren Sie einen unverbindlichen Beratungstermin bei mir in Weinheim. Sie sind auch samstags willkommen.

Ihre Dr. med. Gabriele Marx

Dr. med. Gabriele Marx

Ästhetische Gesichtsbehandlung

"Frischer, jünger, schöner … ein natürliches Bedürfnis." - profitieren auch Sie von der langjährigen Erahrung von Frau Dr. med. Marx - bei Aesthetik.med Weinheim

Schmerzfreie, dauerhafte Haarentfernung

Wünschen Sie sich eine seidenglatte, unbehaarte Haut? Kein Problem bei Ästhetik.med Haut und Haar. Schmerzfrei, dauerhaft und schnell.

Ihre Haut

Akne, Porenverfeinerung, Besenreiser, Couperose
Unser Hautbild verändert sich mit den Jahren. Jeden Morgen fragen wir uns: "Was tun?".
Die Lösung: Hautbehandlungen bei - Aesthetik.med Haut und Haar

Impressum + Bildquellen Kontakt Telefon 06201-296-172